Kupfer- warum Kupfergefäße für den Alltagsgebrauch empfehlenswert sind.




Kupfer und der menschliche Körper.

Kupfer ist ein wichtiges Spurenelement, welches eine lebensnotwendige Rolle im gesamten System des Körpers spielt. Moderne Wissenschaft erkennt die Wichtigkeit vom Kupfer bei vielen körperlichen Funktionen. In Indien werden Kupfergefäße traditionell seit Jahrtausenden benutzt.
Um eine Wirkung zu erzeugen, sollte man einfach Wasser über Nacht in einem Kupfergefäß stehen lassen und es dann am Morgen trinken.

11 Gründe, warum man Wasser aus einem Kupfergefäß trinken sollte:

1. Kupfer hilft bei Gewichtsverlust.

Kupfer hilft dabei die Verdauung zu regulieren, was zu einem schnelleren Gewichtsverlust führt.

2. Kupfer hält jung.

Kupfer ist mit Antioxidatien vollgepackt, was das Altern verlangsamen kann. Es unterstützt auch Zellregeneration- das Ersetzen von abgestorbenen Hautzellen durch Gesunde.

3. Mit Kupfer heilen Wunden schneller.

Kupfer hat entzündungshemmende, anti- bakterielle und anti- virale Eigenschaften. Es stimuliert die Zellregeneration. Es kann auch das Immunsystem ankurbeln und eine Heilung von Innen bewirken, vor allem im Bereich des Magens.

4. Kupfer reguliert die Schilddrüse.

Eine Gemeinsamkeit, die viele Schiddrüsen Patienten verbindet ist, daß sie eine sehr geringe Menge an Kupfer im Körper aufweisen. Kupfer ist ein wichtiges Mineral bei der Regulierung von Schilddrüsenfunktionen. Das regelmäßige Trinken aus einem Kupfergefäß kann Kupfermangel in Schach halten.

5. Kupfer verringert das Krebsrisiko.

Freie Radikale spielen eine Rolle beim Wachstum von Tumoren im Körper. Die starke anti- oxidative Eigenschaft des Kupfers kann diese Radikale eliminieren und ihre negative Wirkung auf unseren Körper beseitigen. Auch wenn es von der Wissenschaft noch nicht bewiesen werden konnte, glaubt man, daß bestimmte Kupfer Komplexe Antikrebs Eigenschaften haben.

6. Kupfer reguliert die Melanin Produktion.

Kupfer spielt eine wichtige Rolle bei der Produktion von Melanin, einem Pigment, das für die Farbe unserer Augen, Haut und Haare zuständig ist. Melanin schützt die Haut vor Sonnenschaden und hilft Wunden schneller zu heilen.

7. Kupfer hilf dabei Blutarmut zu bekämpfen.

Oft wird die Rolle des Kupfers bei der Fähigkeit des Körpers Eisen aufzunehmen übersehen. Kupfer ist nicht nur für die Zellinformation und Regeneration notwendig, sondern hilft auch bei der Aufnahme einer richtigen Menge von Eisen.

8. Kupfer beugt Verdauungsprobleme vor.

Kupfer reguliert das Zusammenziehen und Entspannen des Magens, daher fördert es einen geschmeidigen Durchgang der Nahrung durch den Verdauungstrakt. Es beseitigt ebenfalls Übersäuerung und Blähungen.

9. Kupfer stärkt die Gesundheit der Herzgefäße.

Studien haben gezeigt, daß Kupfer den Puls und Blutdruck unter Kontrolle halten kann. Es reguliert das Cholesterin und den Triglycerid Level und erweitert die Blutgefässe für eine bessere Durchblutung. Außerdem ist Kupfer dafür bekannt Plaque Ansammlung in den Arterien vorzubeugen, welche ein Hauptgrund für einen Herzinfarkt ist.

10. Kupfer reguliert Gehirnfunktionen.

Unsere Neuronen haben eine äußere Schicht, die man Markscheide nennt. Diese hilft bei der Signalübertragung zwischen den Neuronen. Kupfer hilf dabei eine Klasse an Lipiden aufzubauen, die man Phospholipide nennt und welche für die Entstehung von Markscheide notwendig sind. Kupfer beschleunigt die Geschwindigkeit von Signalübertragung, was zu einer schnelleren Gehirnfunktion führen kann. Wegen der anti-krampfenden Wirkung von Kupfer, hilft es auch Krampfanfälle vorzubeugen.

11. Kupfer verringert Arthritis Schmerzen.

Kupfer hat starke anti- entzündliche Eigenschaften, welche eine enorme Erleichterung von Schmerz bei Arthritis und Gelenkrheumatismus bieten kann. zusätzlich ist Kupfer dafür bekannt, die Knochen und das Immunsystem zu stärken, was notwendig ist, um Arthritis und andere körperlichen Schmerzen vorzubeugen.

Kupferkanne

Kupferkanne.

Traditionelle Verwendung von Kupfergefäßen in Indien.

Eine weitere erstaunliche und erfreuliche Eigenschaft von Kupfer ist seine keimfrei machende Eigenschaft. Diese Eigenschaft bestimmter Metalle ist der Modernen Wissenschaft bekannt, bei Kupfer ist es allerdings besonders stark ausgeprägt. In der Vergangenheit, aber auch in der Gegenwart werden viele infektiöse Krankheiten durch Trinkwasser verbreitet. Kupfer hat starke Fähigkeit Krankheitserreger zu zerstören. Indem man Wasser in Kupfergefäßen aufbewahrt sterilisiert man es gleichzeitig und minimiert die Möglichkeit sich zu infizieren. Ein solches Wasser kann auch viel länger aufbewahrt werden.

 

Kupfer

Traditionelles kupfer Geschirr.



In Indien werden bis heute Kupfergefäße gerne nicht nur für Wasser, sondern auch für Speisen verwendet. Dieser Brauch geht viele Jahrtausende zurück und zeugt von einer Kultur, die sich solcher Wechselwirkungen bewußt gewesen sein muß und weitaus entwickelter gewesen sein muß, als wir es uns heute vorstellen können.

Kupfergefäß

Kupfergefäß.

 

Lesen Sie auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.