Vimanas- die antiken indischen Flugmaschinen.


Vimanas
Flugmaschinen, die in indischen Skripten erwähnt werden

 

Der Weise Valmiki hat das Wort Vimana mindestens 19 mal in dem epischen Gedicht Ramayana erwähnt.

Sita (eine Figur aus dem Ramayana) erwähnt 3 unterschidliche Arten von Vimanas im Ramayana.

Ravana (ein Dämon/ Bösewicht aus dem Ramayana, der in Sri Lanka herrschte) benutzte Jumbo- Jets, Helikopter und andere Flugobjkekte. Indraji benutzte Kapfjets und Vanaras geräuschlose Fluggleiter.

Manche behaupten, daß Valmiki, der über Flugobjekte schrieb, sich diese nur ausgedacht hatte.

Aber wenn diese nur Phantasie waren, warum hat kein anderer Schreiber im Laufe der Jahrtausende euch über sie geschrieben?

Vimanas. Ein Relief am Ellora Tempel, Indien.

Mangelte ihnen an Phantasie?

Vimanas werden auch in der Mahabharata (das zweite Epos Indiens) erwähnt und auch in weiteren indischen Schriften wie den Puranas.

 

Vimanas in Ramayana.

“Schutz zu Füssen eines Ehemannes  ist besser als auf der Spitze eines hohen Gebäudes  oder in einem Luft-Wagen zu sein oder sich durch die Lüfte zu bewegen oder diverse Stellen zu erreichen. (Ayodhya Kanda, 27 Sarga)

Als Sumatra Ramas Palast betritt, bemerkt er Häuser (Zimmer), die fliegenden göttlichen Wagen ähneln. (Ayodhya Kanda, 15 sarga)

“Dann, als Sumatra Ramas Palst betrat, welcher wie die Spitze eines Berges war, wie eine sich nicht bewegende Wolke, welcher Häuser enthielt, die exellenten göttlichen Autos glichen, wie ein Krokodil, das einen Ozean betritt, welcher zahlreiche Schätze enthält. Niemand hinderte ihn (am hereintreten).”

Vimanas.

Als Bharata Rama nach seinem Exil trift, sieht er das Bett aus Dharbha Gras und wundert sich wie ein Prinz wie Rama und seine Frau Sita auf Grashalmen schlafen können, wo sie doch bestimmt waren in Palasten zu schlafen, die fliegenden Streitwägen der Götter ähnelten.

Hanuman, als er Ravanas Palast in Lanka zum ersten mal betritt, sieht Pushpak Vimanas (Sundra Kanda, 7 Sarga) und hat auch das Gefühl, daß Ravanas Palast so groß ist wie ein Flugzeug.

“Bestrahlt durch die besten unter Frauen wie eine Wolke durch einen Blitz, angebetet, als ob man durch die besten Schwäne getragen würde, wie ein Luftschiff voll von Glanz, durch gute Menschen im Himmel.”

“Dort sah der große Hanuman einen großen Luft- Wagen, den besten unter den besten Luft- Wagen, glänzend mit dem Namen von Pushpaka  mit den Strahlen von wertvollen Steinen und fähig weite Strecken zu reisen.

Die gesamte Beschreibung der Pushpaka Vimana wurde durch Hanuman in Sundara Kanda, 8 Sarga gegeben.

 

“Hanuman sah dieses Luftschif welches Rakshasas, die große Esser waren, mit Gesichtern, die mit Ohrringen geschückt waren, welche den Himmel (sraum) durchstrichen und Tausende von genii mit runden Augen, schiefen Augen und weiten Augen, fähig waren mit großer Geschwindigkeit zu betreiben.”

Vyomachara (Vyoma= Himmel/ Raum + chara = Reisende)

Hier übereinstimmt Valmikis Beschreibung mit modernen Piloten, die runde Schutzbrillen um ihre Augen herum tragen.

 

Valmiki erwähnt Vimanas auch in Kandas von Ayodhya 27-8; 15-49; 17-18, 88-4; Aranya 32-15, 35-19, 42-9, 48-6, 50-11; Kiskindha 50-30, 1-5, Sundara 7-7, 8-2, 5, 8; 9-19, 11; 11-34, 12-14, 25.

Vimanas.

Viele Tempel Indiens wirken wie Nachbildungen von Raumschiffen.

 

 

Ufoartige Tempel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.