Abenteuer


Uttarakhand– das Land der Götter!

Die Nase voll vom festgefahrenen Alltag? Lassen Sie sich ein auf den Zauber der indischen Himalayas!

Uttarakhand, das Land der Geschenke! Der Ursprung zweier größter Flüsse Indiens, frische Luft, sauberes Wasser, sagenumwobene Gebirgsketten, atemraubende Gletscher, versteckte Höhlen, unzählige Tempel, kleine Dörfer, schlichte Menschen mit bezauberndem Lächeln trotz rauher Lebensumstände. Im Vergleich zu Großstädtern werden die Menschen dort noch als unschuldig bezeichnet. Weite Herzen voller Demut angesichts des gewaltigen Naturschauspiels um sie herum. Die Kriminalitätsrate ist in der Tat sehr niedrig und passiert mal was, sorgt es noch Monate später fürs Gesprächsstoff.

Das Leben dort findet auf den Straßen statt. Jeder Tag ein neues Abenteuer.

previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Naturhöhlen.

Der Name “Dev Bhoovi”, der Wohnsitz Shivas, wie dieser Teil Indiens von den Einheimischen liebevoll genannt wird, deutet auf die Legenden umrankte Geschichte dieses Gebietes. Von den mystischen Yogis, die in den Naturhöhlen Himalajas eins meditiert haben sollen, wird wohl jeder schon mal gehört haben. Und vielleicht tun sie es heute noch. Wer weiß. Genug Raum und Möglichkeiten bietet dieses gewaltige Stück Land, um ungestört seinem spirituellem Weg zu folgen. Ein inspirierendes Buch, das in die Welt der Yogis einführt, ist die” Autobiographie eines Yogis” von Paramhansa Yogananda. Dieses Buch ist ein einzigartiges Zeugnis, da es von einem Yogi selbst geschrieben wurde. Ein immer wiederkehrender Leitfaden in seinem Leben ist der Wunsch den Yogis in den Himalajas zu begegnen. Seine ersten Ausreißversuche, die die Himalajas zum Ziel haben, beginnen bereits im Kindesalter.


So soll auch Shiva sich eins in die Himalyas zurückgezogen haben, um abseits des weltlichen Tumults seinem inneren Weg zum moksha, der Befreiung, zu folgen. Seine Symbole wie der Dreizack sind bis heute in ganz Uttarakhand zu finden und in den tausenden von Naturhöhlen, die in den Gebirgsketten zu finden sind, wird er bis heute verehrt.

Überhaupt sorgt die ungezwungene wie allgegenwärtige Verehrung von Göttern für eine liebevolle Atmosphäre.

Shiva.

Shiva.

Die Naturhöhlen, ob zu gewaltigen Tempeln ausgebaut oder im Naturzustand gelassen werden auf eine ganz besondere Art von den Einheimischen verehrt. Keine noch so kleine

Spalte in den Bergen wird sich selbst überlassen, sondern wird zu Gebetsräumen erklärt, die mal zur einfacher Verehrung mal zum Erbitten eines Wunsches aufgesucht werden.

In der Dunkelheit der Höhlen finden sich bezaubernde Welten, deren Bedeutung in der Vergangenheit wir noch lange nicht völlig entschlüsselt haben.

 

 

 

 

patal-bhuvaneshwar

Patal Bhuvaneshwar

 

 

Gewaltige, zu steinernen Tempeln ausgebauten Höhlenkomplexe, wie Patal Bhuvaneshwar ziehen jährlich tausende Besucher an.
Kleinere, natürlich gebliebene Höhlen, werden eher von den Einheimischen gepflegt.

Dem Zauber solcher Höhlen kann sich kaum einer entziehen. Sie atmen die Geschichte der Menschheit.

 

Naturhöhlen Deuscthlands.

Heinrichshöhle.

Dschungel Safari.

Uttarakhand ist bereits Natur pur, doch im Jim Corbett Nationalpark kann man der Natur noch ein wenig näher kommen. Dieses Stück Land steht seit 1936 unter Naturschutz und ist Schutzraum für eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen. Ein “Tiger Schutz Projekt”, mit dem alles seinen Anfang nahm, konnte tatsächlich zufriedenstellende Erfolge verbuchen. Die wiedererstarkte Tiger Population kann von einem Jeep aus in einer Safari Tour bestaunt werden- ein Nervenkitzel ganz besonderer Art! Seinen Namen hat dieses Naturschutzgebiet von einem legendärem Jäger erhalten, der sich zu einem Naturschützer gewandelt hatte. Jim Corbett wuchs in einer der “hill stations” in Uttarakhand auf und erlegte seinen ersten Leoparden noch bevor er neun Jahre alt wurde. Heute zieht dieser Park Besucher aus aller Welt an.

 

 

Kulturen und Ethnien.

In Uttarakhand sind sieben Ethnische Gruppen beheimatet.  Garhwali und Kumaoni sind die größten Gruppen mit eigener Sprache.  Zur Kumaoni Tradition gehört zum Beispiel der typische große goldene Nasenschmuck.

kumaon

 

 

 

 

 

Beiträge zum Thema:

Devidhura- Hill of Goddess Bhagwati.
Devidhura- der blutige Hügel. Devidhura ist eins der gruseligsten Orte in Uttarakhand. Auf einem kleinen Hügel steht ein Tempel, der
Read more.
Nainital
Nainital. Nainital ist eine Universitätsstadt in Uttarakhand, Indien. Es ist eine der vielen “hill stations”, die ehemals von Engländern in den äußeren
Read more.
Uttarakhand
Uttarakhand- der abenteuerliche Norden Indiens. Das Land der Götter. Uttarakhand liegt im nördlichen Teil Indiens. Es ist das Gebiet der
Read more.

[Wow-Modal-Windows id=1]